Lecker Schmecker Vegan Essen! auf einer größeren Karte anzeigen

Rollbraten mit Broccoli-Füllung

Der obercoolste und leckerste Seitan-Rollbraten überhaupt!
  • 1 Tasse Gluten
  • 1 EL Mehl
  • 3 EL Haferflocken
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1/2 TL Piment
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 TL Rauchsalz
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tomatenmark
  • 75 g Broccoli
  • 2 saure Gurken
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 4 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
Für ca. 8-10 Scheiben


Zeit: ca. 90 Minuten
Schmeckt wunderbar zu Gemüsebeilagen und anderen Sättigungsbeilagen.
Dazu passt sehr gut eine Bratensauce.

Kategorien:

Bewertung:

(144 Votes)

Rezept bewerten:

Share:

  1. Das Gluten mit dem Mehl, den Haferflocken und den Gewürzen in einer Schüssel vermischen.

  2. Die Gemüsebrühe mit dem Öl, dem Zitronensaft und dem Tomatenmark vermischen.

  3. Die Gemüsebrühenmischung mit der Glutenmischung vermischen und verkneten.

  4. Den Broccoli, die sauren Gurken und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, mit dem Senf vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. Den Seitan zu einem Rechteck mit den Händen ausbreiten.

  6. Die Füllung darauf verstreichen und den Seitan mit der kürzeren Seite zusammenrollen, sodass man dann einen gerollten Braten hat.

  7. Den Braten in Alufolie einrollen, in einen Gefrierbeutel packen und dann in einem Topf mit Wasser 1 Stunden bei geringer bis mittlerer Hitze köcheln lassen.

  8. Den Braten nach dem Kochen in kaltem Wasser abkühlen lassen und dann aus dem Gefrierbeutel und der Alufolie befreien.

  9. Den Braten von allen Seiten scharf anbraten und dann bei geringer bis mittlerer Hitze noch von allen Seiten eine Weile durchgaren lassen. Generell sollte der Seitan aber durch das Kochen innen schon „durch“ sein. Zur Not anschneiden und testen.

  10. Den Braten am Ende in Scheiben schneiden und servieren.

Kommentare

ViK

07.12.2014 um 22:10 Uhr
Hallo,

habe noch nie mit Seitan gekocht. Wieviel benötige ich denn für dieses Rezept? Und gibt's da einen bestimmten?

Danke:)

Ricarda

08.12.2014 um 11:20 Uhr
Hi ViK,
du brauchst für das Rezept Glutenpulver. Da gibts eigentlich keine Unterschiede zwischen den verschiedenen Marken.
Kaufen kannst du das entweder in so Veganläden oder veganen Supermärkten oder du bestellst es im Internet.
Wie viele 1 Tasse sind, weil ich jetzt nicht ganz genau, aber irgendwas zwischen 150 und 200g :)

jupp us kölle

09.12.2014 um 13:01 Uhr
Der sieht ja vom allerfeinsten aus :-) kann man den auch in Alufolie einwickeln und im Backofen machen!? Gibt das jeweils ein anderes Ergebnis von der Konsistenz her oder warum machen einige diese Braten im Backofen und andere kochen den lieber!?

Ricarda

09.12.2014 um 14:50 Uhr
Ich hab den Rollbraten noch nie im Backofen ausprobiert, sondern nur mal Seitan in Schnitzelform.
Der war ganz gut. Brauchte gefühlt deutlich länger und von der Konsistenz her war der jetzt nicht soooo viel anders, sofern ich mich richtig erinnere. Grundsätzlich ist das aber wohl schon ein Konsistent-Ding weswegen manche Leute den lieber im Backofen machen.

Kommentar verfassen

Name:
E-Mail:
Text:
Captcha

Neue Rezepte

26.06.2013

Barbecue Sauce

Leckerste BBQ Sauce!

26.06.2013

Joghurt-Frucht-Haselnuss-Dessert

Frisches und leckeres Dessert!

26.06.2013

Rote Grütze

Alleine oder mit Puddingkram!

26.06.2013

Tofu in Cornflakespanade

Deutlich cooler als mit Paniermehl!

26.06.2013

Weißweinsahnesauce

Passt gut zu Spinat, Reis und Pilzen.

Beliebte Rezepte

28.02.2013

Schinkenwurst mit Gemüse

Mild für aufs Brot oder in den Fleischsalat!

28.02.2013

Salami

Seitanspaß auf Brot mit Knobigarantie!

06.04.2012

Mett

Trotz verwunderlicher Zutaten lecker und nah am Original!

26.06.2013

Weizentortillas

Fertig zum Einrollen!

22.09.2011

Jägersauce

Sollte bei keinem Schnitzel fehlen!